RSV-Rheindürkheim
Radfahren, Freude und mehr.....

Pfingsten 2017 -Nachlese mit dem  RSV-Rheindürkheim e.V.

Zuerst ein großes Dankeschön an unsere Helfer und Aktiven, sowie Unterstützer.

Als Dank möchten wir mit Euch ein kleines Fest am Sonntagnachmittag 16 Uhr , Samstagabend, den 11. Juni 2017, unten am Fußballplatz abhalten. Bei gegrilltem und hoffentlich kühlen Bier wäre ein Gespräch des vergangenen Festes hoch willkommen. Wir hoffen auf viele Teilnehmer und eine rege Debatte, am 11.06.2017, Ibersheimerstraße 35 67550 Rheindürkheim unten um 18 Uhr an der Holzhütte.

 Berichte:

RSV Rheindürkheim e.V.

Rheinmauerfest 2017

Aufatmen bei den Rheindürkheimer Radlern am Pfingstsonntag: Petrus hatte ein Einsehen und stellte die Regenschauer pünktlich zu Beginn des Festes ein.

So konnte die offizielle Eröffnung des Rheinmauerfestes durch die 1. Vorsitzende planmäßig erfolgen – zunächst! Bereits nach ihren ersten Worten stürmte die Jugend die Bühne und ergriff von dieser Besitz. Nach einem kurzen Aufwärmtraining ging es dann auf die Einräder.

Erst nach dieser kleinen Einlage konnte die 1. Vorsitzende dann mit der Eröffnungsfeier weiter machen Was braucht es zu einem gelungenen Fest:

-         Einen geeigneten Platz. Als diesen kann man den Rheindürkheimer Festplatz mit dem wunderschönen

          Blick direkt auf den Rhein getrost bezeichnen kann.

-         Ein motiviertes Helferteam, auch dies stand parat, die Gäste mit Speis und Trank zu unterhalten

-         Einen Schirmherrn – Mit David Hilzendegen (Stadtratsmitglied Bündnis 90/Die Grünen) hatte der RSV

           einen Paten gefunden, der sich über dieses Amt sichtlich freute

-         Menschen, die die Vereinsarbeit unterstützen – Ortsvorsteher Adolf Kessel versprach das auch für die

           Zukunft

-         Treue Mitglieder

Hierzu gehören Klaus und Ursula Martin. Klaus Martin ist langjähriges Mitglied im RSV, aber

Passiv. Letztes Jahr entschloss er sich, mit seiner Frau den Radsport aktiv zu betreiben.

Mit 771 geradelten Kilometer übernahmen die beiden nicht nur vereinsintern die Führung, sondern bekamen auch eine Auszeichnung vom Bund Deutscher Radfahrer, dazu ein Präsent vom RSV.

In den nächsten Wochen sind bei der Abteilung Radwandern einige Fahrten geplant (Info erfolgt hier.)

Impressionen Rheinmauerfest, Vorbereitungen und Festablauf, leider nicht ganz vollständig:



Jugendtalent-Show

Die Jugend des RSV Rheindürkheim kommt zur Zeit vor allem aus dem Bereich Hallenradsport.

Die Kunst- und Einradfahrerinnen wollten ihrem Publikum einmal zeigen, wie sie trainieren.

D.h. jedes Mädchen (Jungs sind im Moment leider dabei) zeigte auf dem Kunstrad zunächst einen Teil der Kür. Danach ließ sich jede von ihrer Trainerin Claudia Wahlig bei einem neuen Übungsteil halten.

Genauso im Einradfahren, hier gab Betreuerin Svenja Frey Hilfestellung.

Um die Entwicklung die die Kinder in dieser Sportart machen aufzuzeigen, begannen die Kleinsten.

Noemi Tillmann und Lani Halatsch hatten das Publikum sofort auf ihrer Seite, beide besuchen die erste Klasse. Lysanne Schlieter, Sina Frey, Nina Löcher, Serafina Schlieter und Anna-Lena Volk zeigten dem Publikum, was man mit etwas mehr Erfahrung sowohl auf dem Kunstrad als auch auf dem Einrad schon alles kann.

Die beiden ältesten Mädchen Carina Schilling und Johanna Wahlig versuchten sich im 2er Kunstradfahren und bekamen ebenfalls viel Applaus. Auch sie wurden bei neuen Übungen unterstützt und konnten so einiges zeigen, was die Rheindürkheimer und ihre Gäste so noch nicht gesehen hatten.

Die 4er Einradmannschaften der Juniorinnen ist derzeit leider nicht vollzählig, Ilayda Özen hat sich leider (in der Schule) verletzt und muss pausieren. Carina und Johanna zeigten gemeinsam mit Svenja Frey aber eindrucksvoll, was man auch mit so einem Einrad alles anstellen kann.

Nach ihrem Auftritt durften sich die Sprtlerinnen zwischen 6 und 16 Jahren dem Publikum kurz vorstellen und ihren Applaus genießen.

Im Anschluss bot die Band „Wired“ Rock vom Feinsten auf der Bühne. Mit Blick auf den Rhein rockte die Band das Publikum und hatte dabei sichtlich Spaß. (Leider nur Bilder vom Sonntag, Montags kam ich nicht mehr zum Fotografieren.)


Veranstaltungsbericht Volksradfahren/RTF 2017

Gewitter vor der Veranstaltung – Regen nach der Veranstaltung

Zwischendurch Sonnenschein und Rekordbeteiligung beim RSV

Die Wetterlage war „spannend“ für die Rheindürkheimer Radsportverantwortlichen. mußte man beim Aufbau noch bangen, so setzte sich am Sonntag morgen die Sonne durch und behauptete sich auch bis zum Ende der Veranstaltung.

Rekordzahlen bescherte das gute Wetter dem RSV Rheindürkheim bei seiner Radtouristik-Veranstaltung. Lange vor dem offiziellen Start um 7:00 Uhr rollten die ersten Räder durch die Rheinuferstraße in Richtung Festplatz. Der Ansturm auf die Anmeldestelle hielt den ganzen Vormittag an, auch die Helfer an den 4 Kontrollstellen auf der insgesamt 154 km langen Radstrecke waren gefordert. 268 Starter – die Bilanz am Ende des Tages für den RSV ein neuer Rekord.

Die größte Gruppe stellte die LLG Wonnegau, gefolgt vom RVE Rodenbach und der SG Altrhein.

Die Familientour (Volksradfahren 22 km) war mit 81 Teilnehmern ebenfalls gut besucht Den neuen Wanderpokal (der Vorgänger ging nach zähem Ringen zwischen CDU und Tischtennisverein an die Ballkünstler),  holte sich souverän der SC Ibersheim vor dem Tischtennisverein und der CDU.

Eine kleine Aufmerksamkeit hatte der RSV auch für die ältesten TeilenehmerInnen parat. Die Siegerehrung wurde durch die Rheinperlenmajestäten durchgeführt.

Vor der Siegerehrung gab es für die Radler noch eine Radfahrersegnung. Diese hat in Rheindürkheim Tradition und ist nicht mehr wegzudenken. Auch dieses Jahr konnte Claudia Sattler die Radler mitnehmen und in den Gottesdienst einbinden.

Nach dem Programm verweilten die Rheindürkheimer und ihre Gäste noch lange am Rhein und genossen die Sonnenstrahlen und die gemütliche Stimmung auf dem Festplatz.

(Hier sind von mir leider keine Bilder mehr verfügbar, da wie ALLE anderen auch, ich am Sonntag voll eingespannt war.  Bilder sind also willkommen.)








.